CORONAKRISE

Dringender Appell: Bitte bleiben Sie zuhause, besuchen Sie weder Nachbarn noch Freunde. Verlassen Sie Ihr Heim nur zum Einkaufen, für medizinische Betreuung oder für die Arbeit. Wir müssen die Ausbreitung des Virus unter allen Umständen verlangsamen


---   Achtung   ---


Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Bund und Länder einigen sich auf Erweiterung von Corona-Schutzmaßnahmen


Die Pressemitteilung des Pressedienstes der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz mit allen wichtigen Informationen  über die Erweiterung von Corona-Schutzmaßnahmen finden Sie hier ...



Wappenzeichen Rheinland-Pfalz

Dritte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 23.März 2020

Die neuen Regelungen finden Sie hier ...


Auslegungshilfe zur 3. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 23.3.20

Bei der folgenden Auflistung ist berücksichtigt, dass Dienstleister, Handwerker und Werkstätten generell weiter ihrer Tätigkeit nachgehen können. In der nachfolgenden Auflistung wird auf weitere bekanntgewordene Zweifelsfälle eingegangen. Sie dient als ergänzende Auslegungshilfe für die Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO). Wenn Mischsortimente angeboten werden, dürfen Sortimentsteile, deren Verkauf nicht gestattet ist, verkauft werden, wenn der erlaubte Sortimentsteil überwiegt; diese Stellen dürfen dann alle Sortimente vertreiben, die sie gewöhnlich auch verkaufen.

Die Auslegungshilfe zur 3. Corona-Bekämpfungsverordnung finden Sie hier ...


Zusätzliche Regelungen der Verbandsgemeinde zur Corona-Bekämpfung

Hinweis zu persönlichen Besuchen bei der VG Otterbach-Otterberg während der "CORONAVIRUS-Maßnahmen"

Aufgrund der aktuellen Ereignisse in Bezug auf die Ausbreitung des COVID-19/SARS-Cov-2 möchten wir, auch unter Fürsorgegesichtspunkten, darauf hinweisen und Sie bitten, nur in zwingend notwendigen Fällen nach vorheriger telefonischer Absprache oder nach Terminabstimmung per E-Mail unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter persönlich aufzusuchen. Die Notwendigkeit eines Termins muss im Voraus mit unserem Mitarbeitenden geklärt werden

Nutzen Sie bei Bedarf unsere anderen Kommunikationswege, wie z.B. Telefon, Fax, E-Mail:
          ,
Briefkasten, Internetauftritt, Online-Anträge sowie das Kontaktformular.

Auf diese Weise tragen Sie dazu bei, Ansteckungsrisiken weitestgehend zu vermeiden. Damit schützen Sie sich selbst, andere Besucherinnen und Besucher sowie die Mitarbeitenden unserer Verwaltung.

Kranke Personen oder Personen, die sich in den vergangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder Kontakt zu einer infizierten Person hatten, sollen auf keinen Fall die Dienststelle besuchen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis, bleiben sie gesund!

Harald Westrich
Bürgermeister


Bürgerbüro am Standort Otterberg für dringende unaufschiebbare Angelegenheiten mit bestätigtem Termin geöffnet:

Grundsätzlich werden die nachfolgend benannten Leistungen nur noch über telefonische Terminvereinbarung oder per E-Mail erbracht.

Bei der Antragstellung muss die Kopie PA oder RP vorliegen (per Email od. per Brief), sodass die Unterschriften ersichtlich sind.

Adressänderungen können bei späterem, wieder normalem Dienstbetrieb nachgeholt werden.

Zu den unaufschiebbaren Angelegenheiten mit Termin zählen:

  •  Ø  Führungszeugnisse (auch online, Belegart N)
  • Ø  Auszüge Gewerbezentralregister (auch online)
  • Ø  Anmeldungen
  • Ø  Meldebescheinigungen (auch online)
  • Ø  PA und RP abholen
  • Ø  Öffentliche und amtliche Beglaubigung
  • Ø  Restmüllsäcke (auch ohne PA + RP)

Sämtliche Gebühren werden auf Rechnung aber unmittelbar bei Ihnen angefordert.

Die Kontaktaufnahme zur Terminvereinbarung erfolgt über das Funktionspostfach
           ,
oder telefonisch über unsere Mitarbeiterinnen
           H. Paul Tel.: 06301-607225 und P. Krauth Tel: 06301-607223.

Online-Anträge im Bereich Bürgerbüro sind über unserer Homepage wie folgt möglich:

Aus dem Bereich Meldewesen:

ACHTUNG: Der Standort Bürgerbüro Otterbach ist bis auf weiteres geschlossen

Ihr Team vom Bürgerbüro Otterberg


Trauerfeiern

Für die Durchführung von Trauerfeiern gelten folgende Regelungen:
  • Die Trauerhallen auf allen Friedhöfen der Verbandsgemeinde sind ab sofort geschlossen.
  • Die Friedhofsverwaltung ist bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Anliegen sind bitte per Telefon, Fax oder Mail zu erledigen. Erforderliche Unterlagen werfen Sie bitte in den Briefkasten der Verwaltung.
  • Der Treffpunkt für eine Urnen- oder Erdbestattung ist (je nach Absprache)  vor der Trauerhalle oder direkt am Grab.
  • Trauerreden werden direkt am Grab abgehalten bzw. in unmittelbarer Nähe gehalten
  • Bestattungen sind nur im engsten Familienkreis zulässig

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahmen, die den momentan geltenden Regelungen Rechnung tragen!

Eheschließungen

Für die Durchführung von Eheschließungen gelten folgende Regelungen:

  • Die Trauungen können z.Z. ausschließlich im Stadthaus in Otterberg stattfinden.
  • Die Trauungen sind beschränkt auf das Brautpaar.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahmen, die den momentan geltenden Regelungen Rechnung tragen!

Natürlich können Sie eine geplante Eheschließung absagen bzw. auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Sofern sich die Lage wieder entspannt, können wir Ihnen auch Trauungen an Samstagen bis 14:00 Uhr anbieten.



++++   Aktuelles   ++++

Pressemitteilung der Verbandsgemeinde vom 22.03.2020

Die Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg hat zusammen mit den Ortsgemeinden, der evangelischen Kirchengemeinde und vielen freiwilligen Helfern die Hilfsaktion „Bürger helfen Bürgern“ gestartet.

„Wir möchten Menschen, die unter Quarantäne stehen, Hilfsbedürftige oder älteren Menschen unterstützen, die sich derzeit nur schwer selbst helfen können“, so Bürgermeister Westrich.

In den Ortsgemeinden haben sich örtliche Helferkreise gebildet, die einkaufen gehen, wenn das selbst nicht mehr möglich ist.

Einfach montags oder mittwochs zwischen 10 und 12 Uhr die zentrale Rufnummer wählen.

Tel.: 06301-607-700

Das ehrenamtliche Team des Bürgerbusses nimmt den Anruf gern entgegen, erfragt Kontaktdaten und Adresse und leitet die Bitte an den örtlichen Helferkreis weiter. Notwendige Absprachen zwischen Hilfesuchenden und Helfern erfolgen dann telefonisch.

Selbstverständlich kann man sich auch direkt an den örtlichen Helferkreis wenden. Die Telefonnummern werden am Montag auf der Homepage der Verbandsgemeinde veröffentlicht. Stellen wir einen erhöhten Bedarf an Hilfsanfragen fest, können die Anrufzeiten ausgedehnt werden.

Wir freuen uns über weitere Unterstützung bei dieser Aktion und bitten Interessierte sich an die jeweiligen Koordinatoren in den Ortsgemeinden oder die Ortsbürgermeister*innen zu wenden.

Weitere Informationen zu Bürger helfen Bürgern finden Sie hier ...




Pressemitteilung der Verbandsgmeinde vom 16.03.2020

Funktionsfähigkeit der Verwaltung erhalten

Im Rahmen der Coronavirus-Krise müssen die Verwaltungen ihre Funktionsfähigkeit erhalten. Die Verbandsgemeindeverwaltung Otterbach-Otterberg trifft daher ein Maßnahmenbündel, um die Ansteckungsgefahr stark zu reduzieren.

  1. Der Zugang zur Verwaltung wird eingeschränkt. Die beiden Bürgercenter werden auf den Standort Otterberg zusammengelegt. „Wir wollen die komplette Schließung der Verwaltung solange wie möglich vermeiden und bitten daher darum den persönlichen Besuch auf das unvermeidbare Maß zu reduzieren,“ Ein Kontakt soll möglichst über E-Mail erfolgen, da ansonsten die Telefonleitungen überlastet werden.
  2. An den Eingängen werden Handdesinfektionen aufgestellt und die Mitarbeiter im Bürgercenter werden durch einen sogenannten „Spuckschutz“ wie man ihn bei der Ausgabe von Nahrungsmittel kennt, geschützt.
  3. Ein Zugang zu Mitarbeitern mit Vorerkrankungen ist nicht mehr möglich bzw. sie können im Homeoffice arbeiten.
  4. Die übrigen Verwaltungsmitarbeiter werden in zwei Teams aufgetrennt. Team 1 ist in der Verwaltung präsent und Team 2 arbeitet im Homeoffice. Fällt Team 1 aus, kann Team 2 nachrücken. So bleibt die Funktionsfähigkeit der Verwaltung durchgehend sichergestellt.

 Bürgermeister Westrich bittet um Verständnis für diese Maßnahmen.


Die Bundesregierung und die Regierungschefs der Bundesländer haben am 16. März 2020 folgende Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vereinbart


Coronavirus: Fragen zu Veranstaltungsabsagen



++++   Wichtige Links   ++++

Schließung KITA und Schulen
Versammlungsverbote ab 75 Personen

Schulschließung-Elternbrief
KITA-Schließung
Antrag Notbetreuungsgruppen (PDF-Formular)
Antrag Notbetreuungsgruppen (Word-Dokument)














Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
ok