Dank an die Helfer

Gemeinsamer Abschluss für ehrenamtliche Helfer der Testzentren

Gemeinsamer Abschluss für die Ehrenamtlichen der Testzentren

Gemeinsamer Abschluss für die Ehrenamtlichen der Testzentren

Mit einem Helferfest bedankte sich Bürgermeister Harald Westrich bei den rund 100 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die das Angebot der zahlreichen kommunalen Testzentren ermöglicht hatten.

„Mit einem Aufruf auf Facebook im Frühjahr hatte ich um Unterstützung beim Aufbau einer Teststruktur gebeten und die Hilfsbereitschaft war so überwältigend, dass wir in vielen Ortgemeinden ein Angebot unterbreiten konnten“ erzählte Harald Westrich in seinen Dankesworten. Sein besonderer Dank galt dem Organisationsteam Jan Mohring, Jürgen Metzger, Christoph Hübel, den beiden Mitarbeitern der Verbandsgemeindeverwaltung Udo Krauß und Dominik Tröster sowie den Organisationsleiterinnen und Organisationsleitern, die das jeweilige Testzentrum vor Ort koordiniert hatten.

In Form einer Dankurkunde für jede Helferin und jeden Helfer würdigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer deren ehrenamtliches Engagement. In ihrem Namen überreichte Bürgermeister Westrich die Urkunden der Staatskanzlei und ein kleines Präsent.

Die außerordentliche Leistung der vielen ehrenamtlichen Mitarbeitenden wurde darüber hinaus auch dadurch deutlich, dass sie keine Aufwandsentschädigung für Ihre Tätigkeit beansprucht hatten.

Bürgermeister Harald Westrich hatte versprochen, dass nicht die Politik über die Verwendung dieser Gelder entscheidet, sondern die Helfenden selbst. Am gemeinsamen Abschluss aller Teams wurden sieben Vorschläge präsentiert, wie die Gelder investiert werden können.

Mit der Urkunde und dem Präsent wurden je zwei Klebepunkte ausgehändigt, die an das jeweilige favorisierte Projekt vergeben werden konnten.

Die meisten Stimmen erhielt der Vorschlag zur Anschaffung eines neuen Bürgerbusses, was zu einem großen Applaus führte. Im Anschluss wurde gemeinsam gefeiert. Für das leibliche Wohl war gesorgt. Musikalisch wurde das Fest von Jan-Luca Velden begleitet, einem Mitarbeiter der Verbandsgemeinde, der auch der Gewinner für das „Lied von Lautern“ ist.