blick-in-richtung-frankelbauch-u-olsbruecken.jpg
otterberg-1-18-30.jpg
blick-ueber-otterbach1286.jpg
otterberg-2-18-30.jpg
img-1330.jpg
otterberg-4-18-30.jpg
otterberg-3-18-30.jpg
fahradweg-1316.jpg
hirschhorn-im-fruehnebel.jpg
Willkommen auf den Seiten der Verbandsgemeindeverwaltung Otterbach-Otterberg (Tel.: 06301 607-0)

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund des großen Interesses an den Videonachrichten führen wir diese vorerst wöchentlich weiter. Hier finden Sie die Nachrichten für die KW17.

Die bisherigen Nachrichten finden Sie auf Youtube unter VG Nachrichten Otterbach-Otterberg.

Baumaßnahmen auf Schiene und Straße im Lautertal 2017/ 2018 

In den Jahren 2017 und 2018 stehen umfangreiche Investitionsmaßnahmen im Straßen- und Schienennetz im Lautertal zwischen Otterbach und Lauterecken an. Der Landesbetrieb Mobilität Kaiserslautern (LBM KL), die Deutsche Bahn und der Zweckverband SPNV Süd stehen bereits seit über einem Jahr in Kontakt, um die Baumaßnahmen auf Straße und Schiene im Lautertal untereinander abzustimmen. In einer Informationsveranstaltung am 16.02.2017 beim Landesbetrieb Mobilität Kaiserslautern (LBM KL) informierten der LBM KL, die Deutsche Bahn und der Zweckverband SPNV Süd Vertreter der Landkreise Kaiserslautern und Kusel, der Verbandsgemeinden Otterbach-Otterberg, Weilerbach und Lauterecken-Wolfstein, sowie Vertreter der Ortsgemeinden im Lautertal vorab über die bevorstehenden Maßnahmen.

Das „autofreie Lautertal“ kann im Jahr 2018 trotz der Baumaßnahmen in Hirschhorn und Otterbach wieder durchgeführt werden. Die Baumaßnahmen der Deutsche Bahn und des LBM KL wurden so koordiniert, dass um den Zeitraum des autofreien Lautertals die Sperrung der B 270 vorübergehend für rd. 8 Wochen aufgehoben wird.

Informationen zu den Baumaßnahmen finden Sie hier:

Das Rockmärchen

Orte » keine Auswahl

Verbandsgemeinde Aktuell

Artikel 1 - 6 von 13

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Neubau mit Photovoltaikanlage Foto: pixabay.com

Wenn das Dach für Sie arbeiten soll: Solar- und Photovoltaikanlagen frühzeitig integrieren

Zu dem Traum der eigenen vier Wände gesellt sich auch immer mehr der Traum von der Unabhängigkeit von Öl und Gas. Eine thermische Solaranlage kann dazu beitragen, indem sie die Energie der Sonne zur Warmwasserbereitung nutzt und die Heizung unterstützt. Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz schreibt für neu zu errichtende Gebäude eine anteilige Deckung des Wärmebedarfs durch erneuerbare Energien vor. Die Solarthermie ist dabei eine von mehreren Möglichkeiten. Je frühzeitiger die Planung erfolgt, umso besser können die Komponenten, wie Solaranlage und Heizung oder auch Photovoltaikanlage und Wärmepumpe, aufeinander abgestimmt werden. Solarthermie- wie auch Photovoltaikanlagen sollten am besten nach Süden ausgerichtet sein und am besten ganzjährig nicht durch Bauten oder Bäume verschattet werden. Abweichende Ausrichtungen nach Südost und Südwest sind auch noch als gut einzustufen. In Deutschland kann eine Solaranlage etwa 50 Prozent der jährlichen Warmwasserbereitung eines Vier-Personen-Haushaltes abdecken. In diesem Fall muss man zwischen 0,8 und 1,5 m2 Kollektorfläche pro Person auf dem Dach einplanen - je nach Kollektorbauart und Dachausrichtung. In einem gut gedämmten Neubau kann eine heizungsunterstützende Anlage zudem bis zu 40 Prozent der Heizwärme bereitstellen, wenn man eine Kollektorfläche von 0,5 bis 1,1 m2 Kollektorfläche pro 10 m2 Wohn- und Nutzfläche installiert. Sowohl Solar- als auch Photovoltaikanlagen sind auch als Indachanlagen möglich, dann werden Kosten für das Dacheindeckungsmaterial gespart, denn die Kollektoren werden direkt auf die Dachlattung bzw. -schalung montiert.

Fragen zur Neubauplanung sowie zu allen anderen Bereichen des Energiesparens im Alt- und Neubau beantworten die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Voranmeldung.

Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Der Energieberater hat am Mittwoch, den 26.04.17 Sprechstunde: am Vormittag in der Verbraucherberatungsstelle Kaiserslautern in der Fackelstraße 22 und am Nachmittag im Referat Umweltschutz, Rathaus Nord, Lauterstraße 2. Anmeldung unter: (0631) 92881 oder 365 2740.

In Otterberg ist am Donnerstag, den 27.04.17 von 15.00 - 18.00 Uhr Sprechstunde in der Verbandsgemeindeverwaltung Otterbach-Otterberg, Hauptstraße 27. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Anmeldung unter 06301/607-414.

VZ-RLP

Für weitere Informationen und einen kostenlosen Beratungstermin:

Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 / 60 75 600 (kostenfrei)

montags von 09.00 bis 13.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr,

dienstags und donnerstags von 10.00 bis 13.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr.

Weitere aktuelle Nachrichten bietet Ihnen die örtlichen Presse

Logo Die Rheinpfalz

Aktuelle Inhalte und Nachrichten aus aller Welt sowie Ereignisse aus unserer Verbandsgemeinde und deren Umgebung finden Sie  auf der Internetseite unserer lokalen Tageszeitung.

weiter zur Rheinpfalz-Online...

Weitere Informationen aus unserer Region bietet Ihnen der SWR

Regionalnachrichten des SWR

Logo des SWR

hier können Sie auf der Internetseite des SWR aktuelle Nachrichten aus der Region um die Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg lesen.

weiter zu den Regionalnachrichten...

Veranstaltungskalender